Rücklicht, Montagsgedanken

Ja was soll ich schreiben? Das was mir die letzten Wochen vermehrt durch den Kopf ging, hatte gar nichts mit meinem eigenen Texten zu tun, sondern mit denen von anderen und auch Filmen.

Sex sells? Das war der Gedanke, der mir immer und immer wieder durch das Gemüt zog und ich mich fragte, ob das wirklich wahr ist.

Da sitzt mal also wirklich nichts Böses ahnend vor einer Vorabendserie und die Handelnden haben einen Krimifall zu lösen, oder irgendwelche familiäre Probleme, oder der Hund ist weggelaufen oder die Sau hat Bauchschmerzen, was weiß ich. Man sitzt da so und guckt mit halber Aufmerksamkeit zu, weil es auch nicht wirklich spannend ist und dann auf einmal- vollkommen aus  dem Kontext gezogen, fallen die beiden Erwachsenen übereinander her, als ob sie am Verhungern wären. Bumms, bin ich wach und verlasse den Raum, um eine zu rauchen. Und das nicht, weil ich prüde wäre, oder unter sehr starkem Nikotinentzug litt, sondern, weil ich körperliche Krämpfe bekomme. Das Paar hat keinerlei Berührungspunkte, außer, dass sie gemeinsam in der gleichen Kameraeinstellung sind. Kein Knistern, keine Spannung zwischen den beiden auszumachen. Und jetzt soll ich ihnen abnehmen, dass sie sich in den Kissen tummeln?

Nein!

Die Essiggurke auf dem Leberwurstbrot in der vorherigen Einstellung hatte mehr Sexappeal als die beiden zusammen...

Genau das selbe ist mir bei Büchern aufgefallen. Die Protagonisten lernen sich kennen, tauschen ein paar unnötige Floskeln aus und landen auf dem Küchentisch - da war mir das Leberwurstbrot eindeutig realistischer. Mal ganz abgesehen von der Gurke.

Woher also diese eruptiven Ausbrüche von Sexlust? Wem sollen sie was bringen? Wenn ich ein fiktives Paar beobachte, mit ihnen mitleide, mit ihnen mitfühlen kann, dann sind solche Szenen ja eine direkte Erleichterung - aber im langweiligen Vorabendprogramm?

Auf den ersten drei Seiten eines Buches?

Meine Leser haben schon mal moniert, dass ich kaum Liebe in meinen Büchern zulasse. Stimmt. Dann müssten sie länger werden. So bekommt sich mein Paar und ich blende ab. Zum Wohler vieler  Leser, die ansonsten die gleichen Bauchschmerzen bekämen, wie die Sau im spannenden deutschen Vorabendprogramm - allerdings vor Lachen - Bleibt mir gewogen - Eure Antonia

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Karey Stribling (Donnerstag, 02 Februar 2017 03:33)


    you are in point of fact a just right webmaster. The website loading velocity is amazing. It sort of feels that you are doing any distinctive trick. Furthermore, The contents are masterwork. you have done a magnificent job in this matter!

  • #2

    Mui Yarber (Samstag, 04 Februar 2017 08:26)


    An outstanding share! I've just forwarded this onto a co-worker who was doing a little homework on this. And he actually bought me breakfast simply because I discovered it for him... lol. So let me reword this.... Thanks for the meal!! But yeah, thanks for spending some time to talk about this topic here on your internet site.